Morla von der Kameliden-Kultur

…oder die Reinkarnation eines Diktators.

Morla`s Weg zu uns war ein sehr weiter: geboren ca. 2005 in Peru, wurde unsere kleine Schwarze von einem Züchter entdeckt und nach Deutschland importiert.

Wir fanden unsere Morla 2015;  Sie brauchte dringend ein neues, argerechtes Zuhause. Morla hatte ein schweres Leben hinter sich. Eine jahrelang unbehandelte Räude hat viele Narben an ihrem Körper hinterlassen und ihre Augen sind auch nicht mehr besonders gut.

Zusammen mit ihren „Untergebenen“ Dalarna und Sunne kam sie nun zu uns.

Mit regelmässiger Behandlung haben wir ihre Erkrankung gut in den Griff bekommen und Morla geht es gut.

Schnell erwies sich die Kleinste in der Herde als ziemlich despotischer Haudegen. Gegen Morlas Herrschaft über die Herde, wagt es sich kein anderes Alpaka aufzulehnen. Sie hat das Sagen und weiss sich zu behaupten. Überholen auf dem Weg zum Stall ist einfach nicht drin und wird mit einem kräfitgen Spucker geahndet. Auch beim Füttern von Leckerlies sucht Morla sich immer den besten Platz, frisst am schnellsten, um danach noch die Reste der Anderen zu plündern, nachdem sie diese vorher in die Flucht geschlagen hat.

Fazit: Morla, die Herrscherin von der Schwarmer Kameliden-Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.